8. bis 24. August 2010
Ankunft im hohe Noden
Ich hatte ja befürchtet, dass die 8 Stunden im Bus stinklangweilig werden, aber das waren sie überhaupt nict. Im Gegenteil: es war teilweise richtig spannend mit dem klapprigen Bus über die schmalen, holprigen Straßen. Auf dem Weg gen Norden konnte man dann auch schön beobachten, wie die Berge (Hügel) immerh öher und die Bäume immer spärlicher und kleiner wurden. Der Himmel war überwiegend wolkenverhangen, aber hin und wieder riss er doch auf und ließ die Sonne durch. Bei Ankunf in Kilpisjärvi überwog dann sogar der blaue Himmel...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Name
Kommentar
Spam-Schutz CAPTCHA
Nicht lesbar? -> neu laden
Bitte den Text im obigen Bild hier eingeben: