8. bis 24. August 2010
Die Drei-Berge-Tour
Heute wurde es - wie erwartet - wieder etwas härter. Über drei Berge ging der Weg, also dreimal rauf und wieder runter. Das ganze natürlich steinig und unwegsam wie immer. Sechs Stunden für knapp 13km sprechen wohl für sich.
Abends hat Stephan sich wieder an einem kleinen Lagerfeuer probiert - bis Redaktionsschluss waren diese Versuche allerdings nicht von Erfolg gekrönt :-)
Morgen wird's auch nicht einfacher werden, erst ab übermorgen lassen wir's dann gegen Ende (hoffentlich) etwas einfacher angehen.
Nachtrag: Nach einiger Zeit und mit meiner Unterstüzung hat Stephan dann doch noch ein ganz ansehnliches Feuer hingekriegt. Er saß dann auch bis in die Nacht hinein davor, bis die letzte Glut erloschen war...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Name
Kommentar
Spam-Schutz CAPTCHA
Nicht lesbar? -> neu laden
Bitte den Text im obigen Bild hier eingeben: