8. bis 24. August 2010
Das Ziel in Sicht...
Da wir ja durch diverse Zwischenfälle unsere ursprüngliche Planung ändern mussten, sind wir nun schon früher als geplant vor den Toren Muonios (noch ca. 10km). Eigentlich sollte durch die Neuplanung nur ein Tag mehr in Rovaniemi rausspringen, aber am Ende waren es dann noch so viele Tage und so wenig Weg ;-)
Morgen werden wir dann also gemütlich das letzte Stück nach Muonio spazieren und mit dem 14- oder 17-Uhr-Bus nach Rovaniemi fahren, wo wir erstmal wieder auf dem Campingplatz einchecken werden.
Ach ja. Was war eigentlich heute?! Nach dem Saubermachen unserer Hütte und dem Auffüllen der Brennholzvorräte (Holzhacken :-)) haben wir uns auf den Weg aus dem Nationalpark (der wohl doch Yllas-Pallastunturi heißt. Auf meiner Karte steht was anderes) gemacht. Landschaftlich nicht mehr so karg wie überwiegend in den letzten Tagen ging es durch einen schönen Wald, bevor die letzten Kilometer auf der Straße anstanden. Heute haben dann wohl auch die Elche ihre letzte Chance vertan, sich uns zu zeigen :-( Vielleicht rennt ja morgen noch einer vor den Bus...

Letzter Härtetest

Die Nacht in der Hütte war unerwartet schlecht, habe wenig und unruhig geschlafen, hin- und hergewälzt. Vielleicht war die Luft vom Kamin noch zu warm oder ich lag zu gerade mit zu viel Platz um mich herum?!? Dafür macht Alex heute besonders gute Pfannkuchen :-). Nach der Stärkung geht der Aufbruch schnell von der Hand, noch kurz den nächsten Gästen Holz bereit gelegt und los gehts. Jenseits des Nationalparkes werden die Wege zusehens schlechter, feuchter, unbefestigter und sumpfiger. Mit leicht nassen Füßen kämpfen wir uns bis auf rund 15km an Muonio, unser Ziel für morgen und die gesamte Tour, ran. Nochmals müssen wir durch einen kleinen Sumpf um an frisches Wasser zu kommen. Nach einem kurzen Abendessen gehts ins Zelt..