8. bis 24. August 2010
Loppu - Das Ende

Mega-Ateria :-)
So. Das war's dann also. Ein letztes Frühstück im Wald bei Kälte und Nieselregen. Stephan hat zum Abschluss nochmal ein unbeabsichtigtes Bad im See genommen und dann ging's los zu den letzten Kilometern Richtung Muonio. Die zwölf Kilometer auf der Straße waren dabei die reinste Qual, da geh ich doch lieber 20 in der "Wildnis" :-).
In Muonio gab's dann erstmal einen lauwarmen Kaffee und dann ging's mit dem Bus Richtung Rovaniemi. Von dem haben wir uns Nahe des Stadtzentrums absetzen lassen und sind in Richtung Hesburger losgewandert, wo's endlich mal wieder was ordentliches zu Essen gab :-) Anschließend haben wir uns noch zwei Bierchen im Hemmingway's gegönnt um heute Nacht besser schlafen zu können.
Das war's dann auch erstmal hier im Blog. Schön, dass ihr dabei ward, bis zum nächtsen Mal ;-) Die nächsten Tage steht hier nur noch shoppen und essen an und am Freitag bringt uns die Finnair nach Hause.
In den nächsten Wochen werde ich dann die gemachten Fotos durchsehen und an dieser Stelle nach und nach einstellen, aber das wird wohl eine ganze Weile dauern, also einfach immer mal wieder reinschauen

Schluss mit Lustig
Auf zum Endspurt! Ein kühler, feuchter Morgen und als erstes müßen wir nochmal durch den Sumpf um Wasser fürs Frühstück zu holen. Dabei rutsch ich aus und werde ziemlich nass, fall aber zum Glück nicht in den See oder sowas. Schnell trockenrubbeln, umziehen und frühstücken aber durch das miese Wetter fühlt sich immernoch alles nass und kalt an. Auf dem Weg nach Muonio kommt wenigstens die Sonne raus und wärmt uns und auch sonst geht vom Rest alles erstaunlich gut. Mit einem heissen Kaffee warten wir auf den Bus der uns nach Rovaniemi bringen soll. Nach etwas mehr als drei Stunden kommen wir an und steigen im Stadtzentrum aus. Zur Stärkung gehts erstmal zum Hesburger, gefolgt vom Hemingsways um uns an die Zivilisation zu gewöhnen. Hier ist es gemütlich wie im letzten Jahr und der Abend vergeht bei etwas mehr Finnischunterricht. Danach steht der Campingplatz und eine heisse Dusche auf dem Plan. Ein willkommener Luxus nach der langen Zeit waschen am See/Fluss. Morgen und Übermogen gehts ans Andenken-Shopping und entspannen. Freitag dann der Flug nach Hause. Ein paar Tage später sollten alle Bilder die wir gemacht haben online gestllt sein, also schaut nochmal rein. Over and out!