8. bis 24. August 2010
Von ui bis hui
Während unserer Busfahrt wird das Wetter immer besser, von grau in grau bis richtig schön strahlend blau. Die Berge werden immer größer, drüben im Norden Norwegens kann man sogar Schnee darauf erkennen. Gegen 17:00 sind wir endlich in Kilpisjärvi angekommen und Alex hat ein paar Postkarten gefunden die wir auf den Weg schicken. Endlich geht unser erster Marsch :-) los. Eine wunderschöne Aussicht, Berge, Wasser, Tiere so weit das Auge reicht. Viele Renntiere, zum Glück bleiben die auf Abstand. Der erste Teil ist anstrengend aber was es zu sehen gibt entschädigt. Was dann jedoch bis zum Grenzstein am Länderdreieck Finnland, Norwegen, Schweden folgt spottet jedweder Beschreibung zu der ich in der Lage bin Worte zu nutzen.. Hoffe Alex war hier besser... Spät gegeb 1:00h können wir endlich in den Schlafsack fallen :-)

Busfahrt nach Kilpisjärvi

Auf der Busfahrt
Heute ging's schon um 6 Uhr aus dem Bett bzw. Schlafsack, da wir um 8 den Bus nach Kilpisjärvi kriegen mussten. Mit Waschen, Essen und Sachen zusammenpacken war das schon sehr sportlich. Wir waren aber rechtzeitig am Busbahnhof und dann auf der 8-stündigen Fahrt nach Kilpisjärvi. Wie es schein dauert das nur deshalb so lange, weil der Busfahrer nebenbei noch Post, Werbung und Zeitungen verteilt.
Die ersten Tierchen haben sich auf der Fahrt auch schon blicken lassen: zwei Rentiere (ein großes und ein kleines) liefen ein paar Meter vor dem Bus über die Straße, aber keine Sorge: sie haben es rechtzeitig zurück in den Wald geschafft.
In Muonio - wo wir in ca. zwei Wochen dann anzukommen hoffen - haben wir eine einstündige Pause gemacht. Sicherheitshalber habe ich gleich mal einen Wegpunkt im GPS gesetzt, dass wir das dann auch wieder finden ;-)