Laugavegur - Shop&Trek in Island
Nasser Start...
So. Sightseeing und Shopping sind vorüber, nun wird's ernst. Nachdem wir Silvana zum Flughafen gebracht haben, fahren wir mit dem Taxi zurück nach Reykjavik (naja, eigentlich sollte es der Bus werden, aber der Fahrplan ist irgendwie merkwürdig und es hat nicht geklappt) und dann mit dem Bus weiter nach Skógar.
Das Wetter ist schon den ganzen Tag bescheiden. Man kann höchsten ein paar hundert Meter durch den Nebel sehen und es regnet unaufhörlich.
Ob wir die erste Tour morgen überhaupt antreten können ist fraglich, denn oben auf dem Fimmvörðuháls-Pass auf über 1000 Meter Höhe ist das ganze nochmal eine Nummer heftiger und vor allem viel kälter. Im Bus begegneten wir auch einer Wanderin, die heute von Þórsmörk aus über den Pass laufen wollte, es aber aufgrund des Wetters lieber hat sein lassen.
Wir haben jetzt erstmal bei Regen unser Zelt am Fuße des Wasserfalls Skógarfoss aufgestellt und warten den nächsten Morgen ab...

Verabschiedungen
Heute packen wir zusammen, verabschieden und von Jon unserem "Vermieter" und bringen Silvana zum Flughafen wo wir auch das Auto abgeben. Nach kurzer gemeinsamer Kaffeepause fahren Alex und ich nach Reykjavik zurück um von dort mit dem Bus nach Skógar zu kommen.
Es regnet schon den ganzen Tag, bei strömendem Regen bauen wir unser Zelt auf, kochen kurz Abendessen und machen uns für die Nacht bereit.